Sauerstofftherapie


Sauerstoff ist die Grundlage allen Lebens und besitzt eine Schlüsselfunktion für alle Bereiche und Abläufe im menschlichen Organismus. Für einen gesunden und vitalen Körper ist die optimale Sauerstoffzufuhr eine wichtige Voraussetzung.

In der Anwendung unterscheidet man dabei zwischen ionisierter Sauerstofftherapie und Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT).

Ionisierte Sauerstofftherapie

Beim ionisierten Sauerstoff handelt es sich um ein elektronisch aktiviertes Molekül, welches 3x effizienter und wirksamer ist als das normale Sauerstoff-Molekül. Einnahme einer Mischung von Vitaminen und Mineralstoffen 10 Min. vor der Therapie. Danach Einatmen von ionisiertem Sauerstoff durch ein Spezialgerät (Ionisator) während 30 Min.

Indikationen: Sauerstoffmangel-Zustände, Herzkrankheiten, Durchblutungsstörungen, Schmerzzustände, Krebstherapie, Revitalisierung.

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT)

Bei der SMT handelt es sich um eine von Dr. Manfred v. Ardenne entwickelte Methode. Die Therapie wird in drei Schritten durchgeführt: Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, Einatmen von ionisiertem Sauerstoff durch ein Spezialgerät (Ionisator), Bewegungstraining mit Sauerstoff.

Indikationen: Sauerstoffmangel-Zustände, Herzkrankheiten, Durchblutungsstörungen, Stoff-wechselkrankheiten, Schmerzzustände, Krebstherapie, Revitalisierung, Erkrankungen des Bewegungsapparates (Rheuma, Arthrose).

Nähere Informationen (PDF 20KB)

zurück weiter